Die Hunde der Tötungsstation - die emotionalste Seite unserer Vorstellungen

Hunde der Tötungsstation Hajdúböszörmény - diese Anfragen behandeln wir vorrangig

Auch Patenschaften sind möglich. Mitarbeiter des angrenzenden Tierheims versorgen ihr Patenkind dann direkt mit Futter. Von Geldspenden direkt an die Tötung und deren Leitung sehen wir aus Transparenzgründen ab. Geldspenden an das Tierheim zur Versorgung der Hunde in der Tötung nehmen wir gerne entgegen und belegen diese mit Futterkäufen und Fotos der Fütterung direkt an die Paten.

Hier möchten wir die Hunde der Tötungsstation vorstellen, die dringend ein liebevolles Zuhause suchen. Wichtig hierbei ist, dass wir die Hunde nicht so ausführlich kennen lernen können wir in unserem Partner-Tierheim, welches sich in unmittelbarer Nähe befindet.

In der Tötung bleibt nicht viel Zeit um die Hunde rausholen zu dürfen, ihnen wenigstens für einen kleinen Augeblick Liebe und Zuwendung zu geben. Oft klammern sich die Fellnasen an uns und es fällt jedes Mal schwer diese dorthin wieder zurückbringen zu müssen.

Teilweise wissen wir über deren Vorgeschichte wenig oder gar nichts. Sofern uns hier Informationen vorliegen werden diese selbstverständlich im Beschreibungstext mit angegeben.

Die Zustände in der Tötung sind extrem schlecht! Teilweise sind die Kennel so eng dass sich die Hunde kaum um ihre eigene Achse drehen können. Dazu ist es dort sehr schmutzig, dunkel, schlechte Luft, wenig Tageslicht, teilweise kein oder nur sehr stark verschmutztes Trinkwasser, kaum oder gar kein Futter. Teilweise sitzen die Hunde auch zu mehreren eingepfercht zusammen so dass es ab und an zu Beißereien kommen kann.

Der Tierarzt hat dort leider keinen Zutritt. Ebenfalls können wir die Hunde dort weder auf Katzen testen noch wissen wir ob sie sich mit Kindern vertragen.

Viele Hunde werden in Ungarn abgegeben weil die Menschen kein Geld mehr haben oder einfach keine Lust mehr haben, den Hund weiterhin zu versorgen. Manchmal werden die Hunde völlig verwahrlost auf der Straße von Hundefängern gefangen und landen dann in der Tötung. 

Bei Interesse füllen Sie bitte den Vermittlungsbogen aus und senden ihn uns zu. Nach positiver Prüfung, meist zuerst ein Telefonat mit Ihnen und einer danach pflichtigen Vorkontrolle, organisieren wir zunächst eine Übernahme ins angrenzende Tierheim, wo der Hund zunächst tierärztlich durchgecheckt wird.

Im ständigen Kontakt mit Ihnen besprechen wir danach einen möglichen Ausreisetermin.

Ihr Team von Notfelle e.V.

info@remove-this.notfelle-ev.de

 


******** RESERVIERT ********
Akela

Rasse: Deutscher Schäferhund, ca. 60cm
Geboren: ca. 2013
Schulterhöhe: 60 cm

Darius

Rasse: Rottweiler, ca. 60 cm
Geboren: ca. Anfang 2016
Schulterhöhe: 60 cm

Pauline (Panka)

Rasse: Australian Cattle Dog Mischling
Geboren: ca. 2014
Schulterhöhe: 50 cm

Katja

Rasse: Dackel-Mischling
Geboren: ca. 2014
Schulterhöhe: 35 cm

Czuki

Rasse: Terrier-Mischling
Geboren: ca. 2015
Schulterhöhe: 45 cm

Mara

Rasse: Deutscher Schäferhund, ca. 60cm
Geboren: ca. 2015
Schulterhöhe: 60 cm

Argo

Rasse: Deutscher Schäferhund, ca. 65cm
Geboren: ca. 2012/2013
Schulterhöhe: 65 cm

Max

Rasse: Deutscher Schäferhund
Geboren: ca. 2013/14
Schulterhöhe: 60 cm